Tool Ausrichtung

Automatisches Testen

Automatisierung Werkzeugausrichtung

Testen Sie die richtigen Bindungen richtig

Eine genaue Toolausrichtung ist wichtig, um die richtigen Verbindungen korrekt zu testen. Durch die Konzentrizitätskorrektur werden Toolexzentrizitäten von weniger als 5 µm erreicht, und einzigartige Toolkonstruktionen können beim Ausrichten hilfreich sein.

Wir bieten Lösungen in kundenspezifischen Hakenfußlängen oder einem selbstausrichtenden Scherwerkzeug an, das winzige, aber wichtige Winkeldifferenzen zwischen Werkzeug und Probe korrigiert.

Mit der Kamera und den Deep Access-Tools können Sie komplexe Beispielarchitekturen testen. Mit unserer einzigartigen rotierenden 6-in-1-Testkopf-RMU können Sie in Sekundenschnelle problemlos zwischen verschiedenen Werkzeugen wechseln.

Werkzeugausrichtung
Konzentrischer Haken
Nicht konzentrischer Haken

Konzentrizitätskorrektur

Eine genaue Hakenkonzentrizität ist wichtig (insbesondere beim automatisierten Ziehen von Drähten), um sicherzustellen, dass Sie nur den richtigen Draht testen und das gleichzeitige Ziehen mehrerer Drähte vermeiden. Mit der Software-Konzentrizitätskorrektur können Sie Exzentrizitäten von weniger als 5 µm erreichen. Die 360 ° Werkzeugdrehung hat eine Standardgenauigkeit von ± 10 µm bei einer Auflösung von 1 ° Sensordrehung.

Selbstausrichtendes Schertool

Ein patentiertes Tool zum Scheren großer oder gestapelter Matrizen, da die Festigkeit der Bindung proportional zur Fläche der Matrize ist, die zum Aufbringen der Scherbelastung verfügbare Fläche jedoch begrenzt ist. Eine Vakuumhalterung hält einen Scherblock aus weichem Material an Ort und Stelle und dreht sich leicht (Selbstausrichtung). Oberflächenunregelmäßigkeiten zwischen der Kante der Matrize und dem Tooltip führen zu mehreren kleineren Kontaktpunkten. Das weiche Material des Scherblocks verformt sich an diesen Stellen. Diese Verformung reduziert die hohen Kontaktspannungen, die zum Versagen der Matrize führen würden, erheblich.
 
Self-aligning-shear-tool-1
Kontrollierte Scherhöhe
Self aligning shear block
Tiefe Zugangsausrichtung

Deep access

Wenn Teile der Probe den optischen Zugang vom Mikroskop zum Testpunkt behindern, ermöglichen spezielle Deep-Access-Werkzeuge und flexible Kameras das Testen komplexer Probenarchitekturen. Die Standard-Sigma und die Bodenstehende HF bieten einen tiefen Zugang von 50 mm bzw. 80 mm, wobei auch ein klarer visueller Zugang erhalten bleibt.

Rotierende Messeinheit (RMU)

Wählen Sie schnell und einfach das richtige Tool aus der Rotierenden Messeinheit (RMU) aus. Die RMU schaltet zwischen 6 Sensoren um und erreicht maximal 200 kgf. Jede Kombination von Zug-, Druck- und Schersensoren, einschließlich USB-Greifern, ist möglich.

Drehbare Messeinheit

Kontaktiere uns

Volker Loibl


    WP Feedback

    Dive straight into the feedback!
    Login below and you can start commenting using your own user instantly

    We strive to offer our content in as many languages as possible, among which are:
    • English
    • Deutsch (German)
    • 简中 (Simplified Chinese)
    • 繁中 (Traditional Chinese)
    • 日本 (Japanese)
    • 한국어 (Korean)
    • русский (Russian)

    If a page is not available in your language, we automatically show the default English page. Your browser is set to ENGLISH. Check your browser settings if you wish to access our website in a different language.